STEUERrat
Himmelsbach & Partner
Steuerberatungsgesellschaft

STEUERrat-Anleitung Einführung Kurzarbeit - Newsletter II

Sehr geehrte Mandanten und Mandantinnen,

da das Thema Kurzarbeit (KUG) und Corona doch immer präsenter wird, hier einige wichtige Infos zur Durchführung, die Sie bitte beachten: 

VORAUSSETZUNG:

Ausfall von mind. 10% der Beschäftigten mit 10% -100% der Arbeitszeit der Mitarbeiter bedingt durch die Coronakrise. 
Die Zugangserleichterungen sind rückwirkend zum 01.03.2020 in Kraft getreten. Begünstigt sind die Kosten der Lohnaufwendungen, nicht die des Betriebsinhabers. Kurzarbeitergeld wird für die Mitarbeiter bezahlt, ausgenommen sind: 

  • Minijobber
  • Rentner
  • Auszubildende

Anfallende Sozialversicherungsbeiträge für die Ausfallstunden werden zu 100% erstattet (anstatt bisher 20%). Daher ist der Arbeitgeber finanziell nicht belastet für den Teil des Arbeitslohns, der als Kurzarbeitergeld bezahlt wird.

Zum Ablauf Kurzarbeitergeld: 

  1. Einholung der Einverständniserklärung über die Beschließung von KUG
    → Vorlage legen wir Ihnen bei, bitte bei uns einreichen!
     
  2. Online- Registrierung bei der Agentur für Arbeit, um das Profil online zu verwalten
    https://anmeldung.arbeitsagentur.de/portal (nicht zwingend notwendig) 

  3. Anzeige über den Arbeitsausfall (Bezug von KUG erst ab dem Monat möglich, in dem die Anzeige bei der Agentur für Arbeit eingegangen ist). Die Anzeige ist bei der Agentur zu stellen, wo der Betrieb liegt. Nach Registrierung auch im Online-Portal durch Sie möglich.
    → Die Anzeige legen wir blanko im PDF bei. Wir unterstützen Sie gerne beim Ausfüllen. Bitte teilen Sie uns hierzu unbedingt mit, mit welchem prozentualem Ausfall Sie vorübergehend rechnen.
    Bitte Einverständniserklärung (siehe oben) der Anzeige beifügen.
     
  4. Schriftliche Bewilligung der KUG-Einführung durch die Agentur für Arbeit abwarten und uns weiterleiten. 

  5. Aufstellung einer Übersicht über die Ausfallzeiten
    → stellen wir Ihnen als Vorlage zur Verfügung, von Ihnen zu bearbeiten und bei uns monatlich einzureichen.
  6. Erstellung Leistungsantrag auf Kurzarbeitergeld monatlich, nachträglich (innerhalb von 3 Monaten zu stellen) wird mit der Lohnabrechnung von uns erstellt.

Höhe des KUG:

Beschäftigte mit mind. 0,5 eingetragenem Kinderfreibetrag auf der Lohnsteuerkarte erhalten 67% des ausgefallenen Nettoentgelts, Beschäftigte ohne eingetragene Kinderfreibeträge auf der Lohnsteuerkarte erhalten 60% des ausgefallenen Nettoarbeitsentgelts. Das KUG wird mit der Lohnabrechnung an die Mitarbeiter ausbezahlt. 
Sie erhalten die entsprechende Erstattung direkt von der Arbeitsagentur.  
Urlaubsansprüche des Jahres 2019 sind vorab abzubauen. Laufende Urlaubsansprüche sind vor Beginn der Kurzarbeitszeit zu verplanen. Überstunden müssen vorab abgebaut werden. Anhaltspunkte für die Berechnung des KUG bieten Links im Internet. Z.B. 

https://www.smart-rechner.de/kurzarbeit/rechner.php  
https://www.nettolohn.de/rechner/kurzarbeitergeld.html  

QUARANTÄNE:

Sollte behördliche Quarantäne für einzelne Mitarbeiter oder für den ganzen Betrieb/Praxis angeordnet werden, gelten nicht mehr die Regelungen der Kurzarbeit, sondern Sie haben Anspruch auf Entschädigung nach dem Infektionsschutzgesetz. Dies würde dann auch den Unternehmerlohn beinhalten.
→ Hierzu legen wir ein Formular für die Beantragung bei, welches für Baden-Württemberg gilt. Der Antrag ist in Baden-Württemberg beim zuständigen örtlichen Gesundheitsamt innerhalb von 3 Monaten ab der Anordnung zu stellen. Wir sind hier gerne behilflich.

Wir bitten Sie, diese Vorgehensweise mit uns optimal vorzubereiten, um eine schnellst mögliche Bearbeitung zu gewährleisten. 

Wir danken für Ihre Unterstützung! 

Vorsorglich weisen wir darauf hin, dass Personen, die KUG beziehen, zur Abgabe einer Steuererklärung verpflichtet sind. 

Bleiben Sie gesund, mit herzlichem Gruß,

Ihre Steuerberaterinnen vom STEUERrat

Claudia Himmelsbach und Andrea Eck 

zum Seitenanfang
STEUERrat Himmelsbach & Partner Steuerberatungsgesellschaft work Albert-Schweitzer-Straße 16 78052 Villingen-Schwenningen Deutschland work 07721 / 40 618 0 fax 07721 / 40 618 48 www.steuer-rat.com
Atikon work Kornstraße 15 4060 Leonding Österreich work +43 732 611266 0 fax +43 732 611266 20 www.atikon.com 48.260229 14.257369
OK

Liebe Mandanten und Mandantinnen,

das CORONA-Virus nimmt unser Steuerbüro voll in Beschlag. Wir nehmen die Verantwortung an und werden Sie in dieser Zeit bestmöglich unterstützen. Ihre und unsere Gesundheit ist uns in dieser Zeit besonders wichtig. Daher haben wir folgende Vorkehrungen getroffen:

Wir arbeiten auf Hochtouren, werden aber so gut wie es möglich ist, persönliche Kontakte außerhalb unserer Kanzlei meiden. Das schützt uns und gibt allen hier Sicherheit.

Das bedeutet für Sie als Mandanten:

Wir bitten Sie, uns Unterlagen oder sonstige Informationen auf dem Postweg oder besser noch digital über „Unternehmen online“ oder per E-Mail zuzuleiten.

Seien Sie sich sicher, dass uns der persönliche Kontakt zu Ihnen sehr am Herzen liegt. Wenn wir für die nächste Zeit diesen etwas begrenzen, schaffen wir gute Voraussetzungen für eine stabile Beratungssituation.
Per Telefon und E-Mail stehen wir Ihnen natürlich gerne für Rückfragen zur Verfügung!

Wir wünschen Ihnen in diesen herausfordernden Zeiten alles Gute und vor allem, dass Sie gesund bleiben!